U15 verliert zum Auftakt 0:6 in Niendorf

C-Junioren patzen zum Regionalliga-Start und erleben eine bittere Lehrstunde

Artikel aus dem Stadtteilkurier des WESER-KURIER, Autor: Christian Markwort.

Ein Sonntagsschuss, ein krasser Torwartfehler und eine zweite Halbzeit praktisch ohne Gegenwehr – der Auftakt in die neue Spielzeit in der C-Junioren-Regionalliga Nord verlief für die Nachwuchsfußballer des TuS Komet Arsten alles andere als optimal. Doch trotz der bösen 0:6 (0:1)-Klatsche beim Niendorfer TSV wollte TuS-Trainer Turan Büyükata seiner Mannschaft nicht allzu viele Vorwürfe machen. „Es ist deutlich zu hoch ausgefallen“, erklärte der Coach, „in der ersten Hälfte war es ein Spiel auf Augenhöhe.“

 

Bis zum 0:1 sei der Spielverlauf ausgeglichen gewesen, selbst nach dem Führungstreffer der Gastgeber habe Büyükata noch an einen möglichen Punktgewinn geglaubt. „Das erste Tor war ein Sonntagsschuss“, sagte der Trainer, „auch der zweite Gegentreffer wäre noch zu verschmerzen gewesn.“ doch der dritte Nienburger Treffer habe seiner Mannschaft letztlich das Genick gebrochen: Nach einem langen Ball aus der TSV-Hälfte heraus unterschätzte TuS-Keeper Laylen Hofmann die Flugkurve der Kugel, unterlief den Ball und Nienburgs Spielgestalter Arbes Tahirsylaj hatte freie Bahn.

Im Anschluss ließen die jungen Arster die Köpfe hängen, die folgenden Tore für den Gastgeber waren somit eine logische, wenn auch bittere Konsequenz. „Wir haben eine Lehrstunde bekommen“, so Büyükata, der selbst auch „einige taktische Fehler gemacht“ habe. Das Positive aus der bitteren Niederlage sei allerdings, „dass wir nun in der Liga angekommen sind und wissen, worauf es hier ankommt“, hob er  hervor.

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite