1. Herren zieht fünf U19-Spieler hoch

Mit Onur Uzun (Bild), Chris Hoppe, Firat Kilic, Dennis Boachie und Mahmoud Hachem stoßen zur neuen Saison gleich fünf A-Jugendliche in die erste Herrenmannschaft. Insgesamt begrüßt das Team um Trainer Steffen Dieckermann gleich zehn Neuzugänge, denen sieben Abgänge gegenüberstehen.

Nachdem der TuS Komet Arsten in der vergangenen Saison in die Landesliga Bremen aufsteigen konnte, beendeten die Süd-Bremer ihr erstes Jahr in der zweithöchsten Spielklasse Bremens auf einem ordentlichen sechsten Tabellenrang. Dennoch steht der Mannschaft von Trainer Steffen Dieckermann in der Sommerpause nun ein kleiner Umbruch bevor. Mit Malte Fastje (TSV Hasenbüren), Howard Barbosa (Brinkumer SV) und Yannik Schultka (eigene Zweite) werden die Rot-Weißen gleich drei Stammspieler verlassen, Cedric Deege (studienbedingt) und Timo Büssenschütt (langzeitverletzt) zählen zudem nur noch sporadisch zum Arster Kader. Von Clifford Degraft und Mert Özcan (beide Ziel unbekannt) trennte sich der TuS Komet Arsten bereits in der laufenden Saison. Trotz der acht Abgänge macht sich Steffen Dieckermann aber keine Sorgen um die kommende Spielzeit. „Im Gegenteil, unser Kader wird noch stärker sein als in dieser Saison“, so der TuS-Coach.

 

Die Gründe für den Optimismus liefert hierbei die eigene Jugendarbeit. Aus dem Kader der U19, die derzeit noch um den Klassenerhalt in der Regionalliga Nord kämpft, stoßen schließlich gleich fünf Spieler zum Herrenteam. Torwart Mahmoud Hachem, Verteidiger Dennis Boachie, die Mittelfeldspieler Chris Hoppe und Firat Kilic sowie Stürmer Onur Uzun sollen den Landesligisten künftig verstärken. „Das sind allesamt absolut talentierte Spieler, die jetzt aber auch erstmal den Sprung vom Jugend- zum Herrenfußball hinbekommen müssen“, weiß Dieckermann. Mit Alexander Behrens kehrt vom Brinkumer SV zudem ein langjähriger Arster zu seinem Heimatverein zurück. „Er hat gemerkt, dass Brinkum nicht der richtige Schritt war“, sagt Steffen Dieckermann über den 20-Jährigen, der beim TuS deutlich mehr Einsatzzeiten als beim Bremen-Ligisten bekommen soll.

 

Mit Jens Hirsig holt der TuS Komet Arsten indes nur einen echten externen Neuzugang. Der 29-jährige Defensivakteur kommt vom Bremen-Ligisten VfL 07. „Er soll mit seiner Erfahrung vor allem die jungen Spieler an die Hand nehmen“, meint Dieckermann. Gleiches gilt für Phil Maas (29), der nach seinem Kreuzbandriss im März 2016 zur neuen Saison wieder voll ins Training einsteigen soll. Mit Santiago Velasco-Sanchez (23), der studienbedingt für zwei Jahre in Spanien weilte, und Robert Räpke, der für ein halbes Jahr beim FC Roland spielte, kehren zudem zwei Akteure nach Arsten zurück. „So kommen wir zwar auf acht Abgänge, begrüßen zugleich aber auch zehn Neuzugänge im Team“, rechnet Steffen Dieckermann vor, der so auf einen 24-Mann-Kader kommt. Der ein oder andere Ab- und Neuzugang könnte aber noch hinzukommen. „Da laufen noch Gespräche“, so der TuS-Coach. Die Ziele für die kommende habe man mannschaftsintern derweil besprochen. „Wir wollen darüber aber nicht sprechen, sondern lieber machen“, sagt Dieckermann, der seine Mannen erstmals wieder am 4. Juli zum Training bittet.

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite