1. Herren erkämpft nach 1:3-Rückstand noch einen Punkt

Trotz eines zwischenzeitlichen 0:2- und 1:3-Rückstandes sichert sich unsere erste Herren beim 3:3-Unentschieden gegen OT Bremen noch einen Punkt. Während unsere Landesliga-Herren in der ersten halben Stunde gar nicht stattfanden, erspielten sie sich im zweiten Durchgang umso mehr Chancen. Da auch die Osterholzer gefährlich blieben, hätte der offene Schlagabtausch auch mit einem 7:7 enden können

Spielbericht vom Sportbuzzer WESER-KURIER:

Der TSV OT Bremen hat am 24. Spieltag der Landesliga Bremen den erhofften Befreiungsschlag verpasst. Trotz einer 2:0-Führung musste sich das Team von Trainer Turan Büyükata gegen den TuS Komet Arsten mit einem 3:3 (2:1) begnügen und ist jetzt punktgleich mit dem FC Union 60, SV Türkspor und der TS Woltmershausen auf dem zwölften Tabellenplatz. "Im Großen und Ganzen sind wir über das Unentschieden enttäuscht, aber aufgrund der zweiten Halbzeit sind wir dann doch froh über den Punkt", so OT-Coach Büyükata.

Dabei sah es für die Osterholzer zunächst sehr gut aus. Bereits in der siebten Minute konnte Adrian Ciszewski seine Farben mit 1:0 in Führung bringen. In der 26. Minute legte Ibrahim Tiras mit einem schönem Sololauf von der Mittellinie das 2:0 nach. Maik Ahlers war es, der in der 39. Minute von einem Ballverlust im Mittelfeld profilieren konnte und den 1:2-Anschlusstreffer erzielte, bevor es in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel stellte Robert Stolp mit seinem Treffer in der 60. Minute zum 3:1 den alten Vorsprung wieder her. Dem Co-Trainer fiel der Ball nach einer missglückten Flanke genau vor die Füße. Nach einem Getümmel im Strafraum war es dann der eingewechselte Lars Lührssen, der in der 66. Minute für das zwischenzeitliche 2:3 sorgte. Den unfreiwilligen Schlusspunkt setzte Lars Richter in der 74. Minute. Der OT-Torwart traf nach einem Klärungsversuch zum 3:3-Endstand ins eigene Tor.

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite