U15 verliert überraschend beim Harburger TB

Eigentlich war Hamburg in dieser Saison bislang ein gutes Pflaster für unsere 1.C-Jugend. Sowohl beim SV Nettelnburg-Allermöhe (3:1) als auch beim Hamburger SV (3:2) konnte unsere U15 gewinnen. Im Duell mit dem abstiegsbedrohten Harburger TB zogen unsere Talente nun erstmals in der Hansestadt den Kürzeren - und verloren mit 1:3.

Artikel aus dem Stadtteilkurier des WESER-KURIER, Autor: Ole Haukenfrers:

Nachdem die Fußball-C-Junioren des TuS Komet Arsten zuvor ihre beiden vorherigen Auswärtsspiele - beim Hamburger SV (3:2) und SV Nettelnburg-Allermöhe (3:1) - für sich entschieden hatten, verloren sie nun ihre erste Regionalligapartie auf Hamburger Boden. Gegen den Harburger Turnerbund unterlag der Bremer Aufsteiger mit 1:3 (0:0) und ließ damit wichtige Zähler im Rennen um den Klassenerhalt liegen.

„Wir wollten heute einen großen Schritt in Sachen Ligaverbleib machen, dementsprechend schade ist es, dass wir die Begegnung verloren haben“, sagte Arstens Trainer Kristian Arambasic. Während der ersten Hälfte vergab seine Mannschaft durch Elias-Helmut Deblitz, der zwei Hochkaräter am Harburger Tor vorbeischoss (15./33.), die aussichtsreichsten Gelegenheiten. Die beste Chance der Gastgeber vereitelte Emir Basar kurz vor der eigenen Torlinie (26.).

Nach dem Seitenwechsel fand Komet nicht mehr in seinen Rhythmus und wurde postwendend durch die Tore von Tom Zacharek (42.) und Deni Abdulaevic (47.), der den Ball nach einem Freistoß aus dem Halbfeld entschlossen einköpfte, bestraft. „Wir sind nach dem Wiederanpfiff nur 85 Prozent gegangen, während Harburg vor Selbstvertrauen gestrotzt hat“, analysierte Kristian Arambasic die Kräfteverhältnisse.

Immerhin zeigten sich seine Junioren nach dem zweiten Gegentreffer entschlossener und erzielten durch einen Vollspannschuss von Dennis Nagel den Anschlusstreffer (67.), woraufhin die Gäste auf das 2:2 hinwirkten. Anstelle des Ausgleichs erzielte Anton Zefic nach einem Harburger Konter zwei Minuten vor dem Abpfiff jedoch das 3:1 und entschied damit die Begegnung zu Gunsten der Hausherren.

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite