U19 unterliegt dem Rahlstedter SC trotz 1:0-Führung

Wieder keine Punkte für unsere A-Junioren im Abstiegskampf der Regionalliga Nord. Im Heimspiel gegen den Rahlstedter SC gaben die Jungs von Trainer Jürgen Damsch eine 1:0-Führung noch spät aus der Hand. Bis zur 85. Minute hatte unsere U19 in Führung gelegen, ehe die Gäste das Spiel noch drehen konnten.

Es läuft im Moment nicht gut für die Fußball-A-Junioren des TuS Komet Arsten in der Regionalliga. Durch die jüngste 1:2(0:0)-Niederlage gegen den Rahlstedter SC gerät der schon sicher geglaubte Klassenerhalt doch noch mal in Gefahr. TuS-Trainer Jürgen Damsch warnt deshalb: „Was ich jetzt von jedem Spieler und jedem Verantwortlichen im Verein erwarte ist, dass sie die gewisse Mentalität an den Tag legen, mit der wir das packen und aus dieser Situation rauskommen.“

 

Der Rahlstedter SC spielte von Beginn an nur auf Konter und ließ Arsten im Aufbau weitestgehend freie Hand. Nutzen konnte das Damsch-Team die Feldüberlegenheit jedoch nicht. Die größte Chance vergab Daniel Younis, dessen Schussversuch durch die Beine des RSC-Keepers noch von der Linie gekratzt wurde. Nach der Pause kamen die in orange spielenden Bremer besser ins Spiel und gingen nach 68. Minuten folgerichtig in Führung. Mario Vukoja legte dabei mit dem Kopf ab auf den eingewechselten Dominic Pereira, der locker einschob.

 

Statt das 1:0 zu verwalten, drängte der Gastgeber jedoch aufs 2:0 und kassierte so den Konter zum 1:1 Revan Coskun musste den Angriff der Gäste mit einem Foul im eigenen Strafraum beenden und sah dafür Rot. Den Strafstoß verwandelte Can Düzel zum 1:1 (85.). Arsten drängte in den Schlussminuten vehement auf den Siegtreffer, kassierte jedoch mit dem letzten Konter des RSC noch das 1:2, erneut war Düzel der Torschütze. „Wir sind überzeugt davon, nicht abzusteigen und werden da jetzt gemeinsam wieder rauskommen“, ist sich Damsch sicher.

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite