U19 dreht Heimspiel gegen Eichede noch

Mit einem schwer erkämpften 4:2-Heimsieg über den SV Eichede hat sich unsere U19 in die Winterpause verabschiedet. Durch den sechsten Sieg im 14 Spiel beendet das Team um Trainer Jürgen Damsch das erste Halbjahr in der Regionalliga Nord auf einem soliden neunten Rang - der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt allerdings stolze elf Punkte!

Im letzten Spiel vor der Winterpause musste die U19 des TuSKomet Arsten in der Fußball-Regionalliga einen frühen Rückstand verkraften. Nach zwei Minuten führte der Gast SV Eichede bereits mit 1:0. Am Ende setzte sich das Team von Trainer Jürgen Damsch mit 4:2 (1:1) durch und hat nun elf Punkte Vorsprung vor den Abstiegsplätzen. Nach dem frühen Rückstand hätte Dominic Pereira beinahe das 1:1 besorgt, scheiterte im Eins-gegen-eins jedoch am Gästekeeper. Das 1:1 kurz vor der Pause erzielte Onur Uzun dann nach Vorarbeit von Sedat Özdemir, der über Außen zwei Gegenspieler stehen ließ und dann nach innen flankte. Uzun traf sehenswert per Direktabnahme.

 

Gleich nach Wiederanpfiff legte das Damsch-Team nach, diesmal schob Pereira überlegt ein (47.). Auf das 3:1 musste der Komet-Coach allerdings wieder etwas warten. Onur Uzun bedankte sich bei Özdemir für dessen Vorlage beim 1:1 und legte diesmal für den TuS-Angreifer auf, der zum 3:1 traf (70.). Danach traf der eingewechselte Daniel Younis noch zum 4:1 per Foulelfmeter – Revan Coskun war gelegt worden (85.), ehe Eichede nach einem Patzer in der Arster Hintermannschaft den 4:2-Endstand herstellte.

 

Kapitän Mario Vukoja zeigte sich anschließend zufrieden mit dem Spiel seines Teams: „Es war eine gute Leistung. In der Rückrunde kann ich mir gut vorstellen, dass wir auf den ersten fünf Plätzen landen werden.“ Vier Punkte trennen Arsten vom anvisierten Ziel. Trainer Jürgen Damsch war ebenfalls glücklich über den Sieg: „Ich glaube, dass wir in den 90 Minuten klar die bessere Mannschaft waren. Nach dem 2:1 lief es bedeutend besser.“ Die Ziele steckt der Trainer indes nicht so hoch wie sein Kapitän: „Ich gratuliere der Mannschaft zu dieser tollen Hinrunde, aber in der Rückserie müssen wir weiterhin hart arbeiten, um am Ende den Klassenerhalt zu sichern.“

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite