Regionalliga: U15 verliert deutlich beim VfL Wolfsburg

Eine klare Auswärtsniederlage mussten unsere C-Junioren in der Regionalliga Nord beim Meisterschaftskandidaten VfL Wolfsburg hinnehmen. Der Bundesliga-Nachwuchs der "Wölfe" spielte vor allem in der ersten Halbzeit furios und schoss schon in den ersten 35 Minuten das 4:0-Endergebnis heraus.

Artikel aus dem Stadtteilkurier des WESER-KURIER (Autor: Ole Haukenfrers).

Für Joel Agyemang war die Fußball-Regionalligapartie zwischen seinem TuS Komet Arsten und dem VfL Wolfsburg eine ganz besondere, denn der Linksverteidiger feierte nach zweieinhalb Jahren Verletzungspause sein Pflichtspieldebüt. „Ich habe mich unglaublich für ihn gefreut“, verriet Arstens C-Junioren-Trainer Kristian Arambasic, der seinen Spieler nach dem Abpfiff direkt in den Arm nahm. Trösten musste Komets Übungsleiter seine Mannschaft trotz der deutlichen 0:4 (0:4)-Niederlage aber nicht, da sie eine ordentliche Leistung abrief und Wolfsburg einfach eine Klasse besser war. Dies zeigte sich vor allem in der körperlichen Robustheit sowie dem spielerischen Talent und in der 15. Spielminute auch durch den Führungstreffer der Hausherren von Tobias Kühne.

 

Nach einem Handspiel von Tim Marschollek im eigenen Strafraum erhöhte Wolfsburgs Johann Stoye auf 2:0. Das 3:0 erzielte Luca Friederichs per Freistoßhereingabe, die an Freund und Feind vorbei flog und schließlich im langen Eck einschlug (32.), ehe Tobias Kühne mit seinem zweiten Treffer den Pausenstand markierte (33.). „Zuvor sind bei uns die Köpfe runtergegangen. Dennoch haben wir uns zusammengerissen und haben in der zweiten Halbzeit besser verteidigt“, lobte Kristian Arambasic.

 

Sein Team konnte nach der Pause zwei gute Wolfsburger Chancen vereiteln (55. / 62.), sodass sie nach dem Abpfiff nicht unzufrieden den Heimweg antraten. Einziger Wermutstropfen: Stammspieler Enes Atas sah kurz vor Schluss seine fünfte Gelbe Karte und fehlt somit am kommenden Sonnabend,  wenn der FC St. Pauli in Arsten gastiert.

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite