Landesliga: 2:3-Heimniederlage für unsere erste Herren

Auch im dritten Spiel in Folge ist für unsere Landesliga-Herren kein Sieg herausgesprungen. Eine Woche nach der blamablen 2:8-Klatsche bei SC Vahr-Blockdiek zeigte sich das Team von Trainer Steffen Dieckermann gegen den Bremen Liga-Absteiger und Aufstiegskandidaten KSV Vatan Sport zwar formverbessert, doch eine erneut schwache erste Halbzeit kostete unserem TKA bei der 2:3-Niederlage einen möglichen Erfolg. Mit 23 Punkten auf dem Konto verharrt man so auf Platz Sieben.

Artikel vom Sportbuzzer WESER-KURIER (Autor: Mario Nagel).

Der KSV Vatan Sport hat den Patzer des BSC Hastedt genutzt und sich die Tabellenführung in der Landesliga Bremen zurückerobert. Nachdem der Aufsteiger am Samstag mit 1:2 in Lesum verlor, siegten die Gröpelinger am Sonntag mit 3:2 beim TuS Komet Arsten. „Wir freuen uns natürlich über die Tabellenführung, aber noch glücklicher bin ich zumindest damit, dass wir unser bestes Spiel seit Wochen gezeigt haben“, so KSV-Trainer Riza Avdiji.

 

Nach ereignislosen ersten 20 Minuten hatte Francesko Mesuti die Gäste mit einem Doppelschlag in Führung geschossen. Sowohl dem Tor zum 0:1 (20.) als auch seinem schnell folgenden zweiten Treffer (22.) war eine schöne Kombination vorangegangen. „Wir haben eine starke Hälfte gespielt und auch in den richtigen Momenten die Tore erzielt. Die Tore waren super herausgespielt“, freute sich Avdiji. Mit der komfortablen 2:0-Führung im Rücken spielten die Vataner nun noch dominanter, eine Torchance ließ die Defensive der Gröpelinger im ersten Durchgang nicht zu. Um so überraschender war deshalb auch der 1:2-Anschlusstreffer von Malte Fastje kurz vor dem Seitenwechsel (45.). 

 

„Durch einen Torwartfehler bringen wir Arsten wieder ins Spiel, das darf nicht passieren“. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Hausherren druckvoller, größere Torchancen waren jedoch Mangelware. Nach etwas mehr als einer Stunde sorgte der erst kurz zuvor eingewechselte Sönke Voss nach einem Konter per Direktabnahme für die vermeintliche Vorentscheidung - 1:3 (65.). „Danach müssen wir das Spiel endgültig entscheiden, spielen weitere Konter aber nicht gut genug aus“, so Riza Avdiji. Und weil die Arster auch nach dem dritten Gegentor weiter nach vorne spielten, entwickelte sich gewissermaßen ein Schlagabtausch im Stadion Obervieland. Hamudi Taha belohnte die Angriffsbemühungen des Tabellensiebten schließlich kurz vor dem Schlusspfiff mit einem sehenswerten Distanzschuss zum 2:3-Anschlusstreffer. „Am Ende ist es trotzdem ein verdienter Sieg für uns, weil wir, das gesamte Spiel über gesehen, mehr für den Erfolg getan haben“, fand Avdiji. Während der KSV Vatan Sport damit wieder von ganz oben grüßt, verbleibt der TuS Komet Arsten nach dem dritten Spiel ohne Sieg im Tabellenmittelfeld.

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite