1. Herren kommt nicht über 1:1-Unentschieden hinaus

Trotz einer langen 1:0-Führung hat es für unsere Landesliga-Herren im Heimspiel gegen OT Bremen nicht zum vierten Heimsieg im sechsten Spiel gereicht. Gegen die abstiegsbedrohten Osterholzer musste sich das Team von Trainer Steffen Dieckermann mit einem 1:1-Remis begnügen. In der Tabelle klettert man damit auf den vierten Platz.

Ein Sonntagsschuss von Süleymann Gencboy hat dem TSV OT Bremen einen Zähler beim TuS Komet Arsten eingebracht. Gegen den gut gestarteten Aufsteiger traf Gencboy nach 77 Minuten mit einem Fernschuss in den Winkel und sorgte so für den 1:1-Endstand. Entsprechend zufrieden war auch OT-Coach Turan Büyükata nach dem Spiel. „Wir haben uns im zweiten Durchgang gesteigert und uns den Punkt verdient. Wir sind glücklich über das Remis, hätten die Partie aber auch gewinnen können“. 

 

Nur wenige Minuten vor dem Schlusspfiff hatten die Osterholzer noch aus kurzer Distanz den Pfosten getroffen. „Irgendwann reichen Unentschieden nicht mehr, dann müssen wir auch mal gewinnen“, lautete das Fazit der Gäste noch auf dem Platz. Trotz des Remis bleibt OT Bremen schließlich weiterhin nur 14. in der Tabelle - zwei Punkte fehlen zum rettenden Ufer. 

 

Dabei hatte es im Stadion Obervieland nach der ersten halben Stunde noch so ausgesehen, als könnten die Hausherren ihren vierten Heimsieg im sechsten Spiel einfahren. Maik Ahlers hatte den TuS, nach Vorarbeit von Howard Barbosa, bereits in der zwölften Minute in Führung geschossen. In der Folge verpassten die Arster jedoch den zweiten Treffer und ließen OT Bremen so am Leben. „Die ersten 20 Minuten waren wirklich stark von Arsten, da mussten wir viel korrigieren. Zur zweiten Halbzeit haben wir dann aber etwas umgestellt und standen so defensiv deutlich besser“, befand Büyükata. 

 

Trotzdem kamen die Gastgeber auch im zweiten Durchgang zu guten Gelegenheiten. „Wenn du die Tore vorne nicht machst, kassierst du sie eben hinten“, bemühte Arstens Coach Steffen Dieckermann eine berühmte Phrase. „Wir haben OT mit unserer schwachen zweiten Halbzeit stark gemacht und uns den Sieg unnötig aus der Hand nehmen lassen. Daraus müssen wir jetzt lernen“, so Dieckermann. Während der TuS Komet Arsten durch das 1:1-Unentschieden auf Platz Vier springt, können die Osterholzer eine Woche nach dem Remis gegen die SFL Bremerhaven (1:1) erneut einem Spitzenteam ein Bein stellen.

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite