U17 gewinnt glanzlos / David Herl überrascht die Mannschaft

Der 6:0-Heimsieg unserer U17 rückte für alle Beteiligten am Wochenende in den Hintergrund. David Herl, der in diesem Jahr an Krebs erkrankte, überraschte seine Mannschaft vor der Partie gegen die TS Woltmershausen und sorgte so für eine besondere Stimmung rund um das Verbandsliga-Spiel!

Einen 6:0-Heimsieg fuhr die U17 des TuS Komet Arsten gegen die TS Woltmershausen ein. Gegen harmlose Gäste verpassten es die Arster, ein höheres Ergebnis zu erzielen. Die 3:0-Halbzeitführung besorgten Bilal Maatouk per Kopf (21.), Jones Oppong (23.) und Berkay Kellici (29.). Im zweiten Abschnitt konnte der TuS die Führung weiterausbauen. Zwei Mal Kenstar Gehle (44. und 63.) sowie Jones Oppong mit seinem zweiten Treffer (60.) stellten den Endstand her.

In den Hintergrund rückte das Ergebnis derweil aufgrund des Besuches von David Herl. Der an Krebs erkrankte U17-Spieler, der aufgrund einer Chemotherapie wegen seiner schweren Erkrankung eigentlich in Oberhausen weilt, überraschte Mannschaft, Trainer und Zuschauer zum Anpfiff der Partie und präsentierte sich gut gelaunt. David, wir drücken dir weiterhin fest die Daumen, damit du bald wieder auch auf dem Platz ein Teil unserer Mannschaft sein kannst!

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite