A-Junioren fehlt der Mut

Ärgerliche Niederlage für unsere U19! Eine Woche nach dem furiosen 7:2-Auswärtssieg beim Rahlstedter SC musste die Mannschaft von Trainer Jürgen Damsch im Heimspiel gegen den Aufstiegskandidaten TSV Havelse einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Trotz einer engagierten Leistung unterlagen unsere A-Junioren am Ende mit 1:3.

Artikel aus dem Stadtteilkurier des WESER-KURIER (Autor: Ole Haukenfrers)

„Wir waren über lange Phasen nicht mutig genug“, sagte Jürgen Damsch, A-Junioren-Trainer des TuS Komet Arsten, nach der 1:3 (0:2)-Niederlage gegen den TSV Havelse. Obwohl seine Fußballer druckvoll starteten und aussichtsreiche Möglichkeiten durch Karam Han und Onur Uzun ausließen, gaben sie das Heft im Anschluss aus der Hand und kassierten nach sieben Minuten das 0:1 durch Aladdin Süer, der einen langen Pass über Arstens Keeper Pascal Wiewrodt ins Tor lupfte (7.). Brian Klein erhöhte nach einer Havelser Ballstafette nur zehn Minuten später.

„Ihr habt nichts zu verlieren“, lauteten die zentralen Worte der Kabinenansprache von Trainer Jürgen Damsch, die die Junioren zumindest während der ersten 20 Minuten im zweiten Durchgang beherzigten. Folgerichtig erzielte Firat Kilic nur fünf Minuten nach dem Seitenwechsel den Anschlusstreffer, indem er Havelses Torhüter Sascha Quast verlud und den Ball im kurzen Eck versenkte.

Mitte der zweiten Halbzeit meldeten sich die Gäste wieder zurück, drängten Komet hinten rein und erzielten eine Minute vor dem Abpfiff die Entscheidung durch Brian Klein. „Auch wenn Havelse nur die drei Chancen hatte, ist der Sieg verdient, da die Gäste viel Druck gemacht haben“, gestand Jürgen Damsch sportlich.

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite