U14 - Mit neuem Gesicht ins Abenteuer Verbandsliga

Nicht nur unsere 1.C-Jugend startet in diesem Jahr, durch den Regionalliga-Aufstieg, in ein Abenteuer, auch unsere 2.C-Junioren haben eines vor sich. Unter Neu-Trainer Michael Haase, der mit seinem Artikel auf die neue Saison einstimmt, will sich die U14 in der Bremer Verbandsliga etablieren.

Dank der Meisterschaft unserer 2002er in der abgelaufenen Saison, geht unsere völlig neu aufgestellte Mannschaft in diesem Jahr in der höchsten Bremer Liga auf Punktejagd und dieses als jüngerer Jahrgang.

 

Gleich dreizehn Neuzugänge schlossen sich unserem Team in der Sommerpause an und so wurde das Team um Abwehrchef Toni Witt auf allen Positionen verstärkt und es sind nun auch alle Bereiche doppelt besetzt. Das wird auch nötig sein, denn solch einen Zustand, in dem sich die 2003er zum Ende der letzten Saison präsentierten, als nicht mal mehr Auswechselspieler zur Verfügung standen, wollte der Trainerstab unbedingt vermeiden und so wurden einige Neuzugänge präsentiert.

 

Diese neuen Kicker sind allerdings nicht nur externe Spieler, sondern auch aus den eigenen Arster Reihen (D1 und C1) haben sich Spieler unserer Mannschaft angeschlossen und so umfasst der Kader satte 23 Mann (inkl. 3 Torhüter). Die Vorbereitung auf die schwere Saison verlief sehr gut, denn alle Testspiele wurden nach tollen Leistungen gewonnen. Hervorzuheben ist hierbei der 6:5 Auswärtssieg beim starken U15-Landesligaverein VSK Osterholz-Scharmbeck, nach einem 1:4-Rückstand.

 

Mittlerweile hat die Elf um Kapitän Mansour Ba auch bereits zwei Punktspiele in der Verbandsliga bestritten und auch diese konnten souverän gewonnen werden. Im ersten Match musste der hochgehandelte FC Oberneuland mit 0:3 die Segel streichen und der TuS Schwachhausen wurde mit 10:0 auf die Heimreise geschickt! All diese positiven Eindrücke bringen uns aber nicht von dem Ziel Klassenerhalt ab, denn wir als jüngerer Jahrgang werden auch noch auf Gegner treffen, die ihre körperlichen Vorteile effektiver ausnutzen werden.

 

Ein Dank von meiner Seite noch an alle Verantwortlichen und andere Trainer hier beim TuS Komet Arsten, die mich sehr gut aufgenommen haben, denn nicht nur einige Spieler sind neu, auch an der Seitenlinie hat sich etwas verändert, nachdem Trainer Volker Radel in den D1 jüngeren Bereich gewechselt ist.

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite