U17 mit Last-Minute-Sieg in Bremerhaven

Trotz einer zwischenzeitlichen 3:1-Führung musste die 1.B-Jugend des Trainerduos Köhler/Rühmke bis zum Schluss um den Sieg beim JFV Bremerhaven II zittern. In der Nachspielzeit sicherte schließlich Umut Ercan (Bild, re) der U17 den 4:3 (2:0)-Auswärtserfolg bei der Regionalliga-Reserve.

Den Start in die Partie am Sonntag gegen den JFV Bremerhaven II verpennte die U17 des TuS Komet Arsten komplett. „Die Jungs standen in der Anfangsphase komplett neben sich.“, befand das Trainerteam Köhler / Rümke. Hierfür sollte auch nicht als Ausrede herhalten, dass man auf auf insgesamt sieben Spieler verletzungs – und krankheitsbedingt verzichten musste.

 

Mit der ersten Offensivaktion im Spiel der Süd-Bremer gelang Neuzugung Benjamin Andelic, wie aus dem Nichts, die Führung für die Gäste (17.). Von nun waren die Kometer in der Partie angekommen. Nur kurze Zeit nach dem ersten Tor vollendete Berkay Kellici einen sehenswerten Konter über die rechte Angriffsseite zum 2:0 (23.). Bis zur Pause ergaben sich auf beiden Seiten, zum Teil große Chancen, auf weitere Tore. Es dauerte allerdings bis in den zweiten Spielabschnitt, ehe der JFV den Anschluss zum 1:2 wieder herstellen konnte (57.). Allerdings hatte dieses Ergebnis nur fünf Minuten Bestand. Nach einer Ecke traf Jones Oppong zur vermeintlichen Vorentscheidung (63.). Doch die Bremerhavener kamen nochmal zurück. Ein Doppelschlag kurz vor Spielende (71. und 75.) ließen die Hoffnungen auf einen Auswärtssieg des TuS wieder schwinden, ehe Umut Ercan in der Nachspielzeit, den umjubelten Siegtreffer zum 4:3 erzielen konnte.

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite