Die Saison im Rückblick

Von Meisterschaften, Aufstiegen und Pokalerfolgen - so lief das Spieljahr 2015/16

Es war eine äußerst erfolgreiche Saison für die Fußballabteilung des TuS Komet Arsten! Über allem steht der lang ersehnte Aufstieg der 1. Herren in die Landesliga! Trainer Steffen Dieckermann und seinem Team ist es nach zahlreichen vergeblichen Versuchen endlich gelungen, einen neuen Anreiz für alle A-Junioren innerhalb unseres Vereins zu schaffen. Der U19 von Ugur Biricik und der U15 von Jürgen Damsch und Lars Turkowski gelang dazu der Aufstieg in die Regionalliga Nord! Drei herausragende Erfolge, welche die vergangene Saison zu einer der erfolgreichsten in der Vereinsgeschichte unserer Fußballabteilung werden lassen. Nicht zu vergessen ist die Leistung unserer U17 in der Regionalliga Nord. Zwar konnte der Abstieg nicht verhindert werden, dennoch wurde das Team von Trainer Burak Bahar der erfolgreichste Bremer Aufsteiger aller Altersklassen der A-, B- und C-Regionalligen!

 

Weitere Meisterschaften gelangen der B3 von Hakan Tekek, U14 von Kristian Arambasic, C4 von Oliver Mönkeberg und E4 von Christian Kröncke! Dazu gibt es auch noch Pokalfinal-Teilnahmen durch unsere U16 von Ali Maatouk und U14. Und schließlich durften weitere Teams einen Aufstieg feiern, so die 1. Ü40 von Winni Mönter, die 2. Ü40 von Frank Neitzel, C3 von Oliver Mönkeberg und E2 von Markus Viohl/Jörg Stelle.

 

Die 2. Herren von Lars Niemeier erreichte einen Mittelfeldplatz und darf nun versuchen, in die Bezirksliga aufzusteigen, um der 1. Herren einen starken Unterbau zu schaffen. Die 3. Herren von Günther Betin landete ebenfalls auf einem Mittelfeldplatz und zeichnete sich durch hohe Anteilnahme am Vereinsleben des TKA aus. Die neu geschaffene Ü32 von …Zaka… erreichte ebenfalls einen MF-Platz, löst sich am Ende dieser Saison aber in verschiedene Ü40-Teams auf, z.B. in die 3. Ü40 von Sven Pape. Der Ü50 von Gerd Weßling gelang es durch tolles Teamwork für die neue Saison sogar zusätzlich und erstmals eine Ü60 zu schaffen! Beide Frauenmannschaften litten unter ihrem jeweils knappen Kader. So wurde die Erste Letzter und die Zweite Drittletzter der Landesliga. Es macht also Sinn, für die neue Saison, beide Kader zu einer schlagkräftigen neuen 1. Frauen zusammen zu bauen. Sascha Mahler, der seit über 7 Jahren den Frauenbereich erfolgreich aufgebaut, vorzeigbar und überregional bekannt gemacht hat, wird den Verein verlassen. Ihm gilt der besondere Dank für seine langjährige Arbeit! Neuer Trainer wird Serdal Tümkaya, der unsere langjährigen, vereinstreuen und sehr engagierten Mädchen im ersten Frauenjahr als Zweite trainiert hat und leistungsmäßig bereits an der Ersten vorbei gebracht hat.

 

Im Jugendbereich wird es eine neue U18 geben, die als zusätzliche Quelle für den späteren Herrenbereich, aber auch als Unterbau für die U19 dienen soll. Die U16 muss wegen des Abstiegs der U17 zwangsläufig aus der Verbandsliga absteigen, hätte aber sportlich den Klassenerhalt geschafft und gezeigt, dass auf die 2000er seit Jahren hoher Verlass ist. Die C3 wurde nach den Trainerwechseln im Winter von Oliver Mönkeberg zu einer gemeinsamen Mannschaft mit der C4 aufgebaut. Es ist höchst erfreulich, dass beide Mannschaften in der Rückrunde erfolgreich und diszipliniert aufgetreten sind. Die U13 schaffte in der neu geschaffenen Bezirksliga den Klassenerhalt und darf sich auf ein weiteres Jahr in Bremens höchster Liga freuen. Was Mönke im C-Jugend-Bereich leistet, schafft Manfred Gmeinder im D-Jugend-Bereich. Auch er kombiniert D3 und D4 zu einer Einheit mit gemeinsamem Training. Die Leistung der Trainer im unteren Jugendbereich ist gar nicht hoch genug einzuschätzen! Die E1 von Justin Fronia erreichte ebenso einen Spitzenplatz wie die E2 von Markus Viohl. Bei der E3 gilt der besondere Dank an die Geschwister Hollwedel, Oliver-Christian-Jasmin-, die nach langjähriger Trainertätigkeit im Kinderbereich berufsbedingt leider ausscheiden müssen!

 

Im F- und G-Juniorenbereich gibt es neuerdings keine Punkt- und Pokalspiele mehr. Der DFB hat eine Fair-Play-Liga eingeführt, die bisher zu unterschiedlichen Reaktionen geführt hat. Der Dank gilt aber allen Trainerteams um Daniel Herrmann, Peter Hollwedel, Lukas Hillebrand, Andreas Obermeyer, Steven Hollwedel, Dominik Hoppe, Peter Scheffers, und Nico Auf der Heide sowie den beiden engagierten Trainern der Trainingsgruppe EF, Giorgi Buzhgulashvili und Renalds Barz. Es ist schon manchmal „hartes Brot“, sich ständig mit Eltern auseinander setzen zu müssen, statt sich ausschließlich um die Kinder kümmern zu können. Fast unüberschaubar ist die Situation im G-Bereich: Insgesamt sind es ca. 80 Kinder, mal mehr, mal weniger, die unseren jüngsten Nachwuchs bilden. Ohne die Mithilfe zahlreicher Väter hätte Cheftrainer Frank Nixdorf vermutlich längst den Überblick verloren.


Verfasser: Stefan Letschyschyn (Fußball-Abteilungsleiter des TuS Komet Arsten).

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite