Zwei Spiele, zwei Gesichter

B-Junioren überzeugen nur beim 3:0 gegen Uesen / 1:1 beim JFV Bremen

Seit dem 13. Juli befindet sich die U17 des TuS Komet Arsten in der Sommervorbereitung. Am vergangenen Wochenende standen nun die ersten beiden Testspiele an. Dabei zeigte der Regionalligist jedoch zwei vollkommen unterschiedliche Gesichter. Während die Mannschaft von Burak Bahar am Samstag nicht über ein 1:1-Unentschieden bei der U17 des neu gründeten JFV Bremen (Zusammenschluss der Vereine Lesum-Burgdamm, Grohn und Aumund-Vegesack) hinaus kam, siegte man einen Tag später klar mit 3:0 gegen die erste Herren des TSV Uesen.


„Gegen JFV Bremen haben wir katastrophal gespielt, da konnten einige Spieler nicht mal gerade aus laufen. Gegen Uesen haben wir es dann deutlich besser gemacht“, kommentierte Bahar die beiden Freundschaftsspiele. Seine Mannschaft sei auf einem guten Weg, auch wenn noch einiges an Arbeit anstünde. „Wir haben ja auch noch viele Urlauber, die erst noch zum Team stoßen werden“.


Gegen die B-Junioren des Jugendfördervereins Bremen, die ihre Spiele auf der Anlage der SAV austragen, waren die Arster sogar mit 0:1 in Rückstand geraten. Nachdem der Schiedsrichter die Partie Mitte der zweiten Halbzeit aufgrund eines Gewitters kurzzeitig unterbrochen hatte, gelang Umut Ercan per Sonntagsschuss immerhin noch der 1:1-Ausgleich.


Gegen die erste Herren des TSV Uesen, die in der Kreisliga Verden an den Start geht, zeigte sich die U17 schließlich von ihrer besseren Seite. Durch Tore von Dominic Pereira, Daniel Grandt und Kubilay Yalabik siegte man in einer Partie mit 3:0, die bei besserer Chancenverwertung auch höher ausgehen hätte können. Unterm Strich zeigte sich die Bahar-Elf aber klar verbessert gegenüber dem Vortag.


Das nächste Testspiel steht derweil am 1. August an. Dann tritt man um 11 Uhr beim JFV Bremerhaven an.

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite