U19 und U17 streben Regionalliga-Aufstieg an

Vier Mannschaften - ein Ziel

Am Sonnabend wollen die U19 (gegen Borgfeld) und die U17 (gegen Sebaldsbrück) in die Regionalliga Nord aufsteigen

Copyright: Felix Bernhard

Es ist das Gipfeltreffen der beiden stärksten A-Junioren-Mannschaften der laufenden Saison: Im Relegationsspiel zwischen dem TuS Komet Arsten und dem SC Borgfeld ringen am kommenden Sonnabend der Verbandsliga-Sieger der Sommerrunde (Arsten) und der Sieger der Winterrunde (Borgfeld) um den Aufstieg in die Regionalliga. Nach Einschätzung beider Trainer sei der Ausgang dieser Begegnung vollkommen offen, die Teams begegneten sich auf Augenhöhe.


„Meine Mannschaft ist sehr gut drauf“, konstatiert Komet-Trainer Jan Broszeit. Die Zielvorgabe sei klar: „Wir wollen gewinnen und aufsteigen“, so Broszeit, der allerdings auch um die Stärken des Gegners weiß. „Borgfeld hat von jeher eine sehr gute Jugendabteilung“, betont der erfahrene Coach, „sie werden versuchen, uns das Leben so schwer wie möglich zu machen.“ Allerdings strotze seine Mannschaft vor Selbstbewusstsein, in beiden Partien gegen den Nachwuchs der Wümme-Kicker habe sie sich von ihrer guten Seite präsentiert. „Vor allem das Unentschieden im Rückspiel lässt uns hoffen, weil wir da eine unserer stärksten Saisonleistungen abrufen konnten“, so Broszeit. Sollte es mit dem Aufstieg klappen, „werden wir blitzschnell eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen, die in der Regionalliga mithalten kann und nicht nur im Tabellenkeller herumkrebst“, ist Broszeit überzeugt. ...Den ganzen Artikel lesen... 

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite