Komets doppelte Meisterschaft

U17 und U19 gewinnen die Verbandsliga-Sommerrunde / Relegationsspiele zur Regionalliga am Wochenende / Biricik neuer A-Junioren Coach

Die A- und B-Junioren des TuS Komet Arsten dürfen sich berechtigte Hoffnungen machen, in der kommenden Saison in der Regionalliga Nord anzutreten. Weil die U17 von Burak Bahar und die U19 von Jan Broszeit am vergangenen Wochenende die Meisterschaft in der Verbandsliga Sommerrunde perfekt machten, dürfen sie nun an den Relegationsspielen teilnehmen. 

 

Rückblick: Vor dem letzten Spieltag in der A-Junioren Verbandsliga Sommerrunde hat der TuS Komet Arsten als Tabellenführer einen Punkt Vorsprung auf den SC Borgfeld, der bereits die Winterrunde gewinnen konnte. Nur mit einem Sieg beim FC Union 60 wäre die Meisterschaft auf jeden Fall gesichert, bei einem Unentschieden oder gar einer Niederlage käme es auf das Ergebnis des SCB beim SV Grohn an. Am Ende siegt die Broszeit-Elf jedoch mit 3:1, wird Meister und qualifiziert sich so für das Relegationsspiel gegen Borgfeld.

 

In der B-Junioren Verbandsliga Sommerrunde ist die Situation noch ein wenig spannender. Auch hier trifft der TuS Komet Arsten am letzten Spieltag auf den FC Union 60, doch sind es diesmal die Kicker aus der Pauliner Marsch, die den Arstern noch die Meisterschaft streitig machen können. Mit anderen Worten: Am letzten Spieltag treffen der Tabellenerste und der Tabellenzweite aufeinander, nur mit einem Sieg würden die 60er noch am TuS vorbeiziehen. Allerdings lassen die Süd-Bremer nichts anbrennen, siegen mit 3:1 und treffen nun in der Relegation auf Winterrunden-Meister Sebaldsbrück. 

 

Am kommenden Samstag werden die beiden Relegationsspiele auf der SPA Sperberstraße (SVGO) ausgetragen, die B-Junioren spielen um 16 Uhr, die A-Junioren um 18:15 Uhr. Dann will der TuS Komet Arsten zum zweiten Mal nach der Saison 2011/12 wieder überregional spielen. Vor rund vier Jahren hatten die C- und B-Junioren des TKA die Mission Regionalliga Nord angetreten - mit unterschiedlichem Erfolg. Während die C-Junioren die Klasse halten konnten, aufgrund einer fehlenden sportlichen Perspektive für die darauffolgende Saison jedoch zurückzogen, stiegen die B-Junioren sang und klanglos wieder ab.

 

Mittelfristig will sich der Verein aus dem Bremer Süden ohnehin in allen drei Altersklassen in der Regionalliga Nord etablieren, ähnlich wie der SC Weyhe, der JFV Bremerhaven oder der Blumenthaler SV. Den ersten Schritt dafür hat man am vergangenen Wochenende, mit der Qualifikation für die Aufstiegsspiele, getan. Die Trainer für die beiden Jugendmannschaften stehen derweil bereits fest. Die U19 wird künftig von Ugur Biricik gecoacht, der vom Landesligisten OT Bremen zu Komet Arsten wechselt. Die U17 wird wie bisher von Burak Bahar trainiert. 

Folge uns auf Facebook!

Unsere Sponsoren

Hier geht´s zur Vereinsseite